Facebook Seite : Husky-Freunde

Facebook Gruppe : Husky Freunde

Tierärzte und Tierkliniken erhöhen die Preise

2022 – alles wird teurer. Die erhöhten Kosten der Inflation und den Folgen des Ukraine Krieges machen sich auch in unserem Geldbeutel bemerkbar. Er wird schneller leer.

Auch das Wohl unserer Hunde wird teurer, der Markt des Hundefutters hat preislich genauso angezogen wie unsere Nahrungsmittel. Nun werden auch die Gebühren der Tierärzte angehoben. Durchaus berechtigt, denn auch der Tierarzt ist von der Belastung der Preiserhöhung betroffen. Lohnkosten, Energiekosten und die Preise der Medikamente sind bereits vor Monaten angestiegen.

Ab 22 November 2022 tritt die neue GOT-Novelle in Kraft.

„Die Anpassung der Gebührenordnung war längst überfällig, um sicherzustellen, dass eine Tierarztpraxis wirtschaftlich geführt werden kann. Nur so kann eine flächendeckende Versorgung der Tiere gewährleistet werden“, erläutert der Präsident der Bundestierärztekammer (BTK) Dr. Uwe Tiedemann.

Weitere Informationen finden Ihr auch auf den Seite der Bundestierärztekammer e.V.

Doch was wird eigentlich teurer und wie hoch müssen wir zukünftig in die Tasche greifen um unseren Tieren die Gesundheit zu garantieren oder wiederherzustellen. Was kostet eine Behandlung beim Tierarzt eigentlich in Zukunft?

Husky beim Tierarzt
©Adobe Stock - pressmaster

Nachfolgende Preisnennungen sind Mindestgebühren, also keine Notfälle, Nacht- oder Wochenendleistungen.

So kann ein kurzes Telefonat mit dem Tierarzt, indem eine Beratung ohne Untersuchung stattfindet, schon 11,26 Euro kosten, eine allgemeine Untersuchung 23,62 Euro und eine Folgeuntersuchung   19,74 Euro. Eine Kastration eines Rüden liegt bei knapp 70 Euro, wobei noch Narkose und weitere Behandlungen dazu kommen.

Gebührenverordnung bei der BML 

 

Doch sehen wir es einmal aus der Perspektive des Tierarztes. Er soll auch weiterhin für uns und unsere Tiere da sein, denn wir setzen unser Vertrauen in ihn. Also muss er seine Kosten (Lohnkosten, Miete und/oder Unterhalt für die Praxis, Energiekosten etc.) bezahlen können. Ausserdem leidet er ebenso an der Inflation wie auch wir selber. Die letzte Überarbeitung der GOT fand vor 20 Jahren statt. Wann hattet Ihr die letzte Lohnerhöhung? Leidet Ihr unter der Inflation?

Doch es gibt auch die andere Seite zu beachten. Ist unser Tierarzt bzw. unsere Tierklinik frei, also selbstständig, oder stecken Investoren dahinter und der Tierarzt gibt Gebühren ab?

Schaut Euch dazu das kurze YouTube Video an

Anicura und IVC Evidensia Standorte verbreiten sich ständig, diese kannst Du auf der Webseite von Anicura und IVC Evidensia einsehen und so gezielt aufsuchen oder vermeiden.
Anicura Webseite

IVC Evidensia Webseite

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.

Anmeldung erfolgreich

Wir danken Dir für Deine Anmeldung zum Wichteln der Gruppe “Husky-Freunde” im Jahr 2023.

In Kürze erhält Du eine E-Mail mit weiteren Informationen.

Wir wünschen Dir viel Spaß und Freude.